Rezension: Vorübergehend tot


Fantasy Zyklus:Sookie Stackhouse/ True Blood
  • 1.79/3

1.8/3
(2 Bewertungen)


  
Buchdaten anzeigen ↓
Zyklus:Sookie Stackhouse/ True Blood
Band:1
Verlag:Feder & Schwert
Seitenanzahl:336
Jahr:2010
Originaltitel:Dead Until Dark
ISBN:978-3867620550
Perspektive:Ich Erzähler
Altersempfehlung:Jugend & Erwachsene
Als der Vampir das Lokal betrat, hatte ich schon jahrelang auf ihn gewartet. Seit Vampire vor vier Jahren ganz offiziell hatten aus ihren Särgen kriechen dürfen (wie sie selbst es scherzhaft zu beschreiben pflegten), hatte ich immer gehofft, einer von ihnen würde auch nach Bon Temps kommen. Alle anderen Minderheiten waren schließlich in unserer Stadt vertreten, warum sollte dann diese eine, die neueste, fehlen, die der rechtlich anerkannten Untoten? (1. Kapitel)

Inhalt

Sookie Stackhouse jobbt in einer Kleinstadt in Louisiana als Kellnerin. Sie ist still, introvertiert und geht selten aus. Nicht, daß sie nicht hübsch wäre. Im Gegenteil. Sookie hat nur, na ja, eben diese Behinderung. Sie kann Gedanken lesen. Das macht sie nicht gerade begehrenswert. Doch dann taucht Bill auf. Er ist groß, düster, gutaussehend - und Sookie hört kein Wort von dem, was er denkt. Er ist genau die Art Mann, auf die sie schon ihr ganzes Leben lang wartet ...


Rezension

von:
(29 Rezensionen)
Eigene Empfehlung:
Sprache:Beschreibungen:Charaktere:Idee:




Spannung:
Romantik:
Humor:
Action:

Fazit

Zu allererst möchte ich gestehen, dass ich mich an die Sookie Stackhouse Serie erst durch True Blood herangewagt habe, … da ich so lange Serien hasse. Kaufe ganz selten Serien, die über 10 Bänder haben, da man sich in meinen Augen einfach tot kauft. Aber nun zurück zum Buch, das Buch hat mehr sehr gefallen, es war ein klarer und schöner Schreibstil oder zumindest im Original, im Deutschen stören leider beim Lesen die falschen Übersetzungen. o.O (Hoffe das ist bei den nächsten Bändern nicht mehr) Wenn man die Serie schon geguckt hat, wartet man natürlich auf bestimmte Stellen, muss aber auch sagen, dass das Buch nicht mit der Serie gleichzusetzen ist, aber die Änderungen sind nicht allzu schlimm. (Zumindest sehe ich das so) Dadurch wird es auch sehr spannend beides zu gucken/zu lesen. (Hatte erst überlegt aufzuschlüsseln was anders ist und was geblieben ist … aber nein … das könnt ihr schon selber rausfinden :D) Was ich persönlich sehr schön an dem Buch fand, ist, dass man hier richtig merkt, wie Sookie mit ihrer „Gabe“ zu kämpfen hat, in der Serie kommt das nicht so wirklich rüber. Wirklich sehr interessant sind die politischen Hintergründe, die dann und wann erläutert werden und der Reihe einen Realitätsbezug verleihen, Harris verpasst den Romanen mit (nicht zu) detaillierten Sex-Szenen den Hauch eines Erotikromans, jedoch ohne diesen Bogen zu überspannen. Dann will ich auch noch was über Bill sagen, … ähmm ja wie drückt man es am besten aus … auf der einen Seite würde ich ihn am lieben abknutschen (übertrieben gesagt) und schon 5 Seiten weiter möchte man ihm den Hals umdrehen. (wisst ihr, was ich meine -_-, er ist so eine Figur die man liebt aber auch hasst)

Rezension in einem Satz:

Egal, ob man die Serie schon kennt oder nicht, das Buch ist wirklich gut. Empfehlenswert. Werde auch die weitern Bände der Reihe lesen. Ich glaube, am Ende kann ich nur noch sagen, wer True Blood liebt, wird das Buch auch lieben :D



Rezension

von:
(7 Rezensionen)
Eigene Empfehlung:
Sprache:Beschreibungen:Charaktere:Idee:




Spannung:
Romantik:
Humor:
Action:

Fazit

"Vorübergehend Tot" ist der Auftakt der mehrteiligen Serie um Sookie Stackhouse. Sookie arbeitet als Kellnerin in Bon Temps und kann die Gedanken anderer Menschen lesen. Als sie auf den Vampir Bill trifft, ist sie überrascht, denn sie kann seine Gedanken nicht hören und in seiner Gegenwart blüht sie förmlich auf. Diese Entwicklung hat mir wirklich gut gefallen. Die Geschichte wurde durch die Mordserie in Bon Temps spannender und die Liebesgeschichte konnte nicht ganz in den Vordergrund treten, was ich aber nicht schlimm fand.

Rezension in einem Satz:

Spannender Auftakt einer neuen Reihe