Rezension: Scherbenmond


Fantasy Zyklus:Splitterherz Triologie
  • 2.58/3

2.6/3
(1 Bewertung)


  
Buchdaten anzeigen ↓
Zyklus:Splitterherz Triologie
Band:2
Verlag:script5
Seitenanzahl:688
Jahr:2011
Originaltitel:Scherbenmond
ISBN:978-3-8390-0122-6
Perspektive:Ich Erzähler
Altersempfehlung:Jugend & Erwachsene
Ich bin wie die See. Ich werde mich über dich erheben und dich von allen Seiten umfangen. Ich muss nur auf den richtigen Augenblick warten und es dann tun, wenn jene Brücken zerstört sind, über die du früher so sicher und selbstvergessen gelaufen bist. Du wirst in mir dein Heil sehen, dem Schicksal für mein Kommen danken. Du wirst mir willfährig sein, wann immer ich dich brauche. Und das werde ich oft, so oft, dass du glaubst, ohne mich nicht mehr existieren zu können. Denn ich nähre dich. Ich werde dich sehen, bevor du mich siehst. Komm nur zu mir, in die Welt des Wassers. Hier ist niemand außer uns. Wir werden uns ganz nah sein. (Prolog)

Inhalt

Nachdem Colin vor Tessa geflohen ist und sich von Ellie verabschiedet hat, weiß diese nicht mehr, ob das passiert ist. zu allem Überfluss verschwindet auch noch ihr Vater und hinterlässt ihr einen Auftrag. Sie soll nach Hamburg fahren und ihren Bruder von der Existenz der Mahre überzeugen. Nicht ganz einfach, denn ihr Bruder hat sich total verändert. Aus dem spindeldürren Jungen ist ein Mann mit Bauch geworden, der einen melancholischen Blick hat, sich mit Naschkram vollstopft, süchtig nach Luxusgüter ist und sein Medizinstudium für eine Galerie aufgegeben hat. Doch die größte Veränderung: Paul soll schwul sein, der Francois, einen Arbeitskollegen, zum Freund hat. Deswegen ist Ellie davon überzeugt, dass Paul befallen worden ist. Doch sie kann nicht alleine kämpfen. So lernt sie Gianna kennen. Eine Bekante ihres Vaters und Dr. Sandmann, der ihren Vater ebenfalls kannte, aber auch an Mahren glaubt und an Ellie HSP feststellt, was so viel bedeutet wie HochSensible Persönlichkeit. Und sie bekommt einen geheimnisvollen Brief aus Sylt. Sie fährt nach Sylt und trifft auf... Colin! Er ist wieder da und Ellie erzählt von dem Befall. Mit seiner, Tilmanns und Giannas Hilfe, kommt es zu einem Showdown...


Rezension

von:
(5 Rezensionen)
Eigene Empfehlung:
Sprache:Beschreibungen:Charaktere:Idee:




Spannung:
Romantik:
Humor:
Action:

Fazit

In Scherbenmond geht die Entwicklung der Charakter immer noch weiter und sie überragen die Hindernisse, die vor ihnen stehen. Obwohl es mehr Action als Romantik gibt, kommen die Romantiker nicht zu kurz, die Herzen werden höher schlagen, wenn sie das Wochenende zwischen Colin und Ellie lesen. Und auch wenn es dieses Buch kein Stück mit Tessa zu tun hat, ist Francois doch ein guter Ersatz.

Rezension in einem Satz:

Die Spannung bleibt weiterhin erhalten und steigert sich noch. Man fiebert mit von der ersten Sekunde an.