Rezension: Erwählte der Ewigkeit


Fantasy Zyklus:Midnight Breed
  • 2.75/3

2.8/3
(1 Bewertung)


  
Buchdaten anzeigen ↓
Zyklus:Midnight Breed
Band:10
Verlag:LYX Egmont
Seitenanzahl:464
Jahr:2012
Originaltitel:Darker After Midnight
ISBN:978-3-8025-8385-8
Perspektive:Er Erzähler
Altersempfehlung:Jugend & Erwachsene
"Die Sprengladungen sind scharf, Lucan. Die Auslöser sind bereit. Auf dein Kommando ist hier alles zu Ende" ... Lucan und seine Ordenskrieger sorgten schnell und tödlich für Gerechtigkeit und hatten Niederlagen nie gekannt. Bis heute Nacht. (1. Kapitel)

Inhalt

Der Vampir Sterling Chase ringt seit Langem mit den Abgründen seines Wesens. Da er nichts mehr zu verlieren hat, ist er zum Äußersten bereit, um den Erzfeind des Vampirordens, den finsteren Dragos, endlich zur Strecke zu bringen. Doch seine Pläne werden durchkreuzt, als die schöne Tavia zwischen die Fronten des Konfliktes gerät. Chase fühlt sich sofort zu ihr hingezogen – er ahnt jedoch nicht, dass sie ein Geheimnis birgt, das die Welt für immer verändern könnte …


Rezension

von:
(44 Rezensionen)
Eigene Empfehlung:
Sprache:Beschreibungen:Charaktere:Idee:




Spannung:
Romantik:
Humor:
Action:

Fazit

Das zehnte Buch dieser Reihe. Hier gefällt mir sehr gut, dass Chase eher schwach wirkt, da er am Abgrund zur Blutgier steht. Da die restlichen Vampirkrieger in den vorherigen Büchern meistens charakterstark waren und eigentlich keine persönliche Schwäche zeigten, passt es gut an dieser Stelle, mehr über die Blutgier zu erfahren. So begleitet man Chase durch das ganze Buch, wie er mit der Blutgier umgeht und wie ihn (wie soll es auch anders sein ;)) letztendlich die Liebe zu Tavia vor dem endgültigen Abgrund abhält. Tavia, dieser Charakter gefiel mir von Anfang an sehr! Denn sie birgt ein Geheimnis in sich, das weder sie selbst, noch der Leser weiß. So blieb mir nichts anders übrig, als ständig zu grübeln, was an ihr anders ist, wobei es sich schon bald erahnen lässt. Diese Begebenheit bringt wieder mehr Spannung in die Midnight Breed Reihe, da etwas Ungewöhnliches vorkommt, was vorher noch nie angesprochen wurde. Mit diesem Buch hab ich mich wieder vollständig zu Lara Adrians Reihe hinreißen lassen.

Rezension in einem Satz:

Nach auftretenden, kleinen Zweifeln zur Reihe, hat mich dieses Buch wieder vollständig davon überzeugt.