Rezension: Das Zweite Buch der Träume


Fantasy Zyklus:Silber
  • 2.38/3

2.4/3
(2 Bewertungen)


  
Buchdaten anzeigen ↓
Zyklus:Silber
Band:2
Verlag:Amazon Media EU S.à r.l.
Seitenanzahl:416
Jahr:
Originaltitel:
ISBN:3841421679
Perspektive:Er- sowie Ich-Erzähler
Altersempfehlung:Jugend & Erwachsene
Charles hatte es mir wirklich nicht schwer gemacht, seine Tür zu finden: Sie war mit einem lebensgroßen Foto von ihm selber bedruckt, breit grinsend in einem blütenweißen Kittel, auf dessen Brusttasche »Dr. dent. Charles Spencer« stand, und darunter: »Der Beste, den Sie für Ihre Zähne be- kommen können.« Womit ich allerdings nicht gerechnet hatte, war, dass das Foto zu singen anfing, als ich die Türklinke berührte. (1. Kapitel)

Inhalt

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an? Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …


Rezension

von:
(78 Rezensionen)
Eigene Empfehlung:
Sprache:Beschreibungen:Charaktere:Idee:




Spannung:
Romantik:
Humor:
Action:

Fazit

Habe das Buch leider viel zu schnell durchgelesen. In den Geschichte von Kerstin Gier fühle ich mich so wohl, da möchte ich am liebsten ganz lange an einem Buch lesen. Das Abenteuer in der Traumwelt geht weiter, doch irgendjemand versucht in der realen Welt Mia etwas anzutun. Sie ist zur Schlafwandlerin geworden und versucht sogar Liv zu töten. Dann will sie sich selbst umbringen.....wer steckt bloß dahinter und können die Kids Mia retten? Das Ende ist ziemlich offen und verrät schon etwas von dem 3. Band, es wird eine große Hochzeitsfeier geben...auch das muss ich unbedingt lesen.

Rezension in einem Satz:

viel zu schnell durchgelesen....



Rezension

von:
(16 Rezensionen)
Eigene Empfehlung:
Sprache:Beschreibungen:Charaktere:Idee:




Spannung:
Romantik:
Humor:
Action:

Fazit

„Silber – Das zweite Buch der Träume“ ist das zweite Buch der Silber-Trilogie. Das Cover ist wie im erste ‘Silber’-Band liebevoll gestaltet und eine Augenweide. Der Hintergrund ist in einem mintgrün gehalten und zeigt eine hübsche Traumtür, hinter der das Profil einer Frau und eines Jaguars zu sehen sind. Um die Tür ranken wieder Baumäste mit vielen Blättern daran. Auch der Schreibstil von Kerstin Gier gefiel mir wieder sehr. Er war, wie man gewohnt war sehr jugendlich und somit ließ sich das Buch in einem Rutsch durchlesen. Ab der Mitte schwankte die Spannung und die Geschichte etwas und trottete nur so vor sich dahin. Es passierte einfach nichts Neues. Zum Glück ging das langatmige Kapitel dann doch noch schnell vorbei und das Ende des Buches ließ mich erwartungsvoll auf Band 3 zurück. Die Charaktere des Buches waren wieder sehr wundervoll gestaltet und detailreich ausgearbeitet worden. Ich konnte mir jeden Charakter sehr gut vorstellen

Rezension in einem Satz:

Das zweite Buch ist zwar unterhaltsam, aber es kommt nicht an das erste Buch heran