Rezension: Das geheime Vermächtnis des Pan


Fantasy Zyklus:Pan Trilogie
  • 2.42/3

2.4/3
(1 Bewertung)


  
Buchdaten anzeigen ↓
Zyklus:Pan Trilogie
Band:1
Verlag:CARLSEN / Impress
Seitenanzahl:416
Jahr:2013
Originaltitel:
ISBN:978-3-646-60008-7
Perspektive:Ich Erzähler
Altersempfehlung:Jugend & Erwachsene
Jetzt war mir richtig schlecht. Ich hatte einen riesengroßen Fehler begangen. Ich hatte die Falsche geküsst und an mich gebunden. Nicht die Auserwählte schmiegte sich verliebt an mich. Die stand mir gegenüber und war alles andere als die Traumfrau, die ich mir ausgemalt hatte.

Inhalt

Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will …


Rezension

von:
(1 Rezensionen)
Eigene Empfehlung:
Sprache:Beschreibungen:Charaktere:Idee:




Spannung:
Romantik:
Humor:
Action:

Fazit

Dieses Buch hat mich umgehauen. Nicht nur die Handlung und Charaktere, sondern auch die lustigen Unterhaltungen und Momente nahmen mich vollkommen ein. ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es schon öfters gelesen. Felicity ist gut dargestellt, ebenso die anderen Charaktere und ihre Beziehungen zueinander. Immer wieder fragt man sich, wann Felicity herausfindet wer Leander ist und freut sich auf den Augenblick der noch mehr Spannung verspricht.

Rezension in einem Satz:

Das Buch ist super, auch wenn es der erste Teil der Trilogie vor allem um das Schulleben handelt. (Was ich keineswegs schlimm finde^^) Ebenso spannend, wie lustig sind die zwei darauffolgenden Bände.