Rückblick Fantasy-Kino-Jahr 2013 – Teil 1 – Die Tribute von Panem Catching Fire

Hallo Ihr Lieben!

Das neue Jahr ist schon wieder knapp zwei Wochen alt und nachdem sich der ganze Weihnachts- und Silvesterstress ein wenig gelegt hat finde ich es ist an der Zeit noch einmal einen kleinen Rückblick ins Fantasy-Kino-Jahr 2013 zu werfen!
Wir hatten 2013 wirklich einiges an tollen Fantasy-Buch-Verfilmungen und wie sich der eine oder andere vielleicht erinnert hatte ich dazu bereits ein kleines Ranking aufgestellt. Alle die ihre Erinnerung noch einmal auffrischen möchten, können dies im ÜberblickRankingDerBisherigenFantasybuchVerfilmungen2013 gerne noch einmal tun! smiley

Aber natürlich war das alles quasi nur die Einleitung für die beiden absoluten Megahämmer die 2013 fantasykinotechnisch abgerundet haben!
Wovon ich rede!?
Natürlich von ‚Die Tribute von Panem – Catching Fire‘ und ‚Der Hobbit – Smaugs Einöde‘!
Ein Ranking zwischen den beiden ist absoluter Quatsch, deswegen habe ich mich entschlossen einfach beide Filme noch einmal zu resümieren!
Los geht’s mit ‚Die Tribute von Panem – Catching Fire‘!
Dass ich die Bücher genial finde hat inzwischen glaub ich jeder mitbekommen… wink
Deswegen war ich auch bei der Verfilmung sehr skeptisch. Aber schon ‚Die Tribute von  Panem – The Hunger Games‘ hat mich ja total umgehauen. So weit so gut, genialer erster Teil… Ob die das toppen können!?… Und die Skepsis war wieder da. Noch dazu wo ‚Gefährliche Liebe‘ (um das hier auch mal auf Deutsch zu nenne ^^ ) ja noch mal um einiges krasser ist als ‚Tödliche Spiele‘!

Dann kam der erste Trailer zum neuen Film und meine Begeisterungsstürme dazu könnt ihr euch gerne noch einmal hier antun. wink

Endlich war es dann so weit und mit gut 200 anderen hibbeligen Fans saßen wir in der Preview.

Zuallererst möchte ich mal erwähnen, dass ich es unglaublich angenehm fand, dass man auf diesen völlig überflüssigen 3D-Mist verzichtet hat! yes Ein guter Film hat so was meines Erachtens nach wie vor nicht nötig!

Der Film war dann absolut genial! Kennt ihr dass, wenn man nach 2,5 Stunden aus dem Kinosessel aufsteht und sich erst mal nicht mehr bewegen kann, weil man vor lauter Spannung und Mitfiebern 2,5 Stunden unterbewusst total verkrampft war!? ^^

Die Regisseure haben sich unglaublich genau an die Buchvorlage gehalten und meines Erachtens beinahe alle Charaktere bestens besetzt.

Jennifer Lawrence als Katniss Everdeen war das Beste was dieser Verfilmung passieren konnte! Sie ist einfach genial! Man nimmt ihr ihre Gefühle und Stimmungen einfach ab. Es ist definitiv IHRE Rolle und ich könnte mir keine bessere Besetzung vorstellen! Vor allem die Schlusssequenz in der sie fast eine Minute ohne ein einziges Wort in die Kamera sieht möchte ich noch einmal erwähnen. Das Mienenspiel von Trauer und blankem Entsetzen über Wut und schließlich dem gefassten Entschluss weiter zu kämpfen ist einfach nur genial! An alle die immer noch behaupten sie kann nicht schauspielern, seht euch diese Szene an und dann reden wir noch mal! cheeky

Josh Hutcherson als Peeta Mellark war ebenfalls eine tolle Wahl. Bei ihm ist die Veränderung vom irgendwie kleinen Jungen zum Mann sehr deutlich zu sehen. Er sieht im zweiten Film viel erwachsener und entschlossenen aus und bringt das auch mit Mimik und Gestik sehr gut rüber.

Liam Hemsworth als Gale hat mir in ‚The Hunger Games‘ schon gut gefallen und dass er in ‚Catching Fire‘ nun eine etwas größere Rolle spielt ist vor allem für die weiblichen Fans ganz bestimmt nicht von Nachteil. wink

Woody Harrelson als Haymitch ist noch so eine Superbesetzung! Er sieht vermutlich ein bisschen besser aus als im Buch beschrieben, aber Haymitchs sarkastische und fast immer leicht angetrunkene Art ist wirklich super getroffen!

Elisabeth Banks als Effie macht ihre Sache ebenfalls unglaublich gut. Ihr Outfit trägt natürlich bereits viel zur Rolle bei, aber auch ihr Mienenspiel lässt die langsam in ihr aufkeimenden Zweifel und das Erkennen der Ungerechtigkeit der Spiele sehr deutlich und glaubhaft erkennen.

Stanley Tucci als Caesar Flickermann… Was soll ich sagen!? Ich glaube ja immer noch, dass Suzanne Collins die Rolle insgeheim für ihn geschrieben hat! ;-) Er ist so… ich weiß nicht wie ich es sagen soll… er IST Caesar! Niemand auf der ganzen Welt hätte diese Rolle besser und authentischer verkörpern können als Stanley Tucci! Sämtliche Daumen nach oben! wink

Donald Sutherland als Präsident Snow legt ebenfalls noch mal einen drauf. Er Spielt die Rolle so als hätte er sie mitentwickelt. Was er in gewisser Weise auch hat. In einem Interview habe ich nämlich vor kurzem gesehen, dass er sich bereits vor ‚The Hunger Games‘ sehr lange und ausführlich Gedanken über den Charakter und die Beweggründe von Präsident Snow gemacht hat um diese im Film bestmöglich umsetzen zu könnne.

Sam Claflin als Finnick Odair hat mir auch gut gefallen. Sein Aussehen passt wie ich finde sehr gut auf die Buchbeschreibung und auch schauspielerisch gibt es da meines Erachtens nix zu meckern. laugh

Und auch die anderen Tribute sind recht passabel besetzt. Zugegeben, Johanna Mason und Beete hätte ich mir nach den Büchern zwar anders vorgestellt, aber trotzdem passen sie gut in ihre Rollen.

Einzig Philip Seymour Hoffman als Plutarch Heavensbee hat mich irgendwie irritiert. Ja, er ist definitiv ein toller Schauspieler, aber er ist so dermaßen unsympathisch!!! Klar, er spielt zunächst ja auch einen von den Bösen, aber trotzdem! Ich weiß ehrlich nicht, ob ich ihn mir im kommenden ‚Mockingjay‘ als den Guten vorstellen kann! Naja, bleibt abzuwarten und vielleicht bin ich da mit meiner Meinung ja auch alleine. ^^

Die Story wurde wie gesagt ziemlich exakt umgesetzt und viele Szenen die ich für schwierig oder sogar unverfilmbar hielt wurden wirklich gut gelöst.

Besonders gut haben mir – wie auch schon in Teil 1 – die Szenen im Trainingslager des Kapitols gefallen. Katniss‘ Übungseinheit mit Pfeil und Bogen ist wie ich finde jetzt schon legendär! wink

Auch die von Cinna (der im Übrigen von Lenny Kravitz ebenfalls toll verkörpert wird) entworfenen Kostüme für den Einzug der Tribute sind wieder super gelungen und exakt nach Buchvorlage. Einzig die Tatsache dass sie bei hellem Sonnenschein einziehen hat mich ein klein wenig gestört. Irgendwie hatte ich mir eine dunkle Halle vorgestellt, in der die Kostüme nur so leuchten und die Funken fliegen! Die Sonne hat die dramatische Stimmung leider ein klein wenig kaputt gemacht.

Bei der Arena hat man sich ebenfalls sehr genau an die Beschreibungen aus dem Buch gehalten. Die Uhr in der Mitte und auch die einzelnen Gefahren in den zwölf Abschnitten sind super umgesetzt worden. Den giftigen Nebel habe ich mir genau so vorgestellt und die Affen waren genial  (und vermutlich das Gruseligste im ganzen Film!)

Am Anfang hatte ich Angst, dass sie aus Gründen der Zeitersparnis Katniss selber darauf kommen lassen, dass sie sich in einer riesigen Uhr befinden, aber dankenswerterweise wurde dieser Fauxpas nicht begangen. smiley

Im Finale ebenfalls keine bösen oder negativen Überraschungen. Gott sei Dank, denn wie oft wurde in eigentlich guten Filmen schon das Finale verpfuscht!? Aber hier dankenswerterweise nicht! yes
Alles nach Buch und wirklich toll umgesetzt, gipfelnd  in  der bereits erwähnten, gänsehautverursachenden Abschlussszene mit Katniss!

Alles in allem also eine durch und durch gelungene Fortsetzung mit tollen Schauspielern, sehr authentischer  Stimmung und einem bombastischen Finale, das die Vorfreude auf den nächsten Teil schon jetzt beinahe ins Unermessliche steigert!

yesyesyesyesyesyesyesyesyes
9 von 10 Daumen!

Wie immer würde mich jetzt natürlich interessieren was ihr so denkt! Kommentare, Zustimmung, andere Meinungen… Immer her damit! Ich freu mich drauf! smiley

Und nächstes Wochenende dürft ihr euch auf Teil 2 meines Fantasykino-Jahresrückblicks 2013 und meine Top-Rezension zu ‚Der Hobbit – Smaugs Einöde‘ freuen! laugh

Bis dahin eine schöne Woche und bis bald!

Alles Liebe
eure amitola smiley

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>